Fragen und Antworten

Am besten erläutert das vertraute Athleten-Betreuerteam (Arzt, Therapeut, Trainer,..) die Testergebnisse und empfohlenen Maßnahmen. Das Betreuerteam wurde dafür von uns entsprechend geschult.
Sollten darüberhinaus offene, unbeantwortete Fragen existieren, haben alle geschulten Betreuer die Möglichkeit, unsere Experten zu fragen.
Die individuellen DNA-Ergebnisse kommen mit einem ausführlichen und einfach verständlichen Ergebnisbericht, die weitgehend selbsterklärend sind.

Grundsätzlich erhält nur die getestete Person seine individuellen DNA-Ergebnisse.
Es braucht das schriftliche Einverständnis, wenn auch das Betreuerteam Einsicht in die Ergebnisse erhalten soll.
Dies macht natürlich für eine qualitative Steigerung der Athletenbetreuung großen Sinn.

Wir speichern die Personendaten und die DNA-Ergebnisse auf getrennten Servern.
Jede Testperson kann jederzeit die Löschung der Daten erwirken.
Wir geben die DNA-Daten in keinem Fall weiter.
Wir verwenden die anonymisierten DNA-Daten zu Forschungs-und Entwicklungszwecken.
Sollten DNA-Ergebnisse verloren gehen, können wir die gespeicherten Daten mittels eines Kundencodes reaktivieren.
Die DNA-Proben werden unmittelbar nach der DNA-Analyse vernichtet.

Die individuellen DNA-Ergebnisse kommen mit einem ausführlichen und einfach verständlichen Ergebnisberichte, die weitgehend selbsterklärend sind.
Erste Anlaufstelle für Fragen ist das vertraute Athleten-Betreuerteam (Arzt, Therapeut, Trainer,..), das viele der möglichen Fragen beantworten kann. Das Betreuerteam wird dafür entsprechend geschult.
Sollten darüberhinaus offene, unbeantwortete Fragen existieren, haben alle geschulten Betreuer die Möglichkeit, unsere Experten zu fragen.

Die Analyse der DNA-Probe und das Drucken des individuellen Testberichtes sowie dessen Versand dauern in der Regel 2-4 Wochen.

Ja klar.

Die individuellen DNA-Ergebnisse liefern jedem Arzt, Therapeuten, … zusätzliche, wertvolle Gesundheitsinformationen, die seine Einschätzung qualitativ verbessern werden.

Mit der Befruchtung der Eizelle ist die DNA eines Menschen für sein gesamtes Leben festgelegt und ändert sich nicht mehr.
Genfunktionen werden durch unseren Lebensstil verstärkt oder geschwächt. Das nennt man Epi-Genetik. Die Gene selbst ändern sich aber nicht.
Demnach muss ein DNA-Test nur einmal im Leben gemacht werden.
Bei eineiigen Zwillingen genügt ein Test.

Das menschliche Genom besteht aus etwa 25.000 Genen. Davon versteht man 3.200 in ihren Funktionsweisen.
Die Funktionalität von 250 Genen gilt wissenschaftlich als erwiesen.
Wir können alle Gene sequenzieren, aber unsere Ergebnisinterpretation fokussiert sich ausschließlich auf die 250 wissenschaftlich verprüften Gene.
Das sind natürlich die spannendsten Gene und eröffnen ein weites Feld von Analysemöglichkeiten.
Natürlich kann man viele zusätzliche Informationen in eigens dafür aufgesetzten DNA-Tests analysieren. Wir freuen uns auf Deine Wünsche.

Da wir nur jene Gene abtesten, die bereits mehrmals in großen wissenschaftlichen Studien erforscht und deren Eigenschaften somit klar identifiziert wurden, sind die Ergebnisse erwiesen und daher seriös. Unser medizinisches Labor ist in die Veröffentlichung von neuen wissenschaftlichen Ergebnissen eingebunden. Nur ausreichend wissenschaftlich validierte neue Gene werden danach in unser Programm aufgenommen.

Ein DNA-Ergebnis ist keine Diagnose und kein Urteil.
Es gibt Hinweise über die Wahrscheinlichkeiten von genetischen Vor- und Nachteilen.
Existiert eine Prädisposition für ein Manko oder eine Krankheit, muss es nicht sein, dass es oder sie wirklich eintritt. Außerdem kann man für oder gegen eine genetische Disposition aktiv werden, wenn man sie kennt.
Jeder Mensch hat etwa 2.000 Defekte in seiner DNA. Entscheidend ist, wo und welche.
Jeder, der regelmäßig mit seinem Auto zum Technikservice fährt oder zu einer medizinischen Gesundheitsvorsorge geht, ist mental für eine DNA-Analyse bereit.

Sollten DNA-Ergebnisse verloren gehen, können wir die gespeicherten Daten mittels eines Kundencodes reaktivieren.
Wir speichern die Personendaten und die DNA-Ergebnisse auf getrennten Servern.
Die DNA-Proben werden unmittelbar nach der DNA-Analyse vernichtet.

Als sehr junge medizinische Disziplin sind Gentests in vielen Ländern der Welt noch nicht klar gesetzlich geregelt. Im EU-Raum gibt es aber diese Regelungen bereits. Wir arbeiten mit einem österreichischen Labor zusammen, der Novogenia GmbH. Die Novogenia GmbH ist vom Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz in Österreich zugelassenen und wird auch von mehreren weiteren Stellen zertifiziert. Diese Regelung spiegelt sich damit in der Qualität, Seriosität und Sinnhaftigkeit unserer Gentests wider.

Ja, es gibt gravierende Unterschiede! Manche Anbieter verkaufen ihre Gentests als „Novelty“- oder auch „Spaß“-Gentests. Damit sind sie nicht den strengen Regelungen von medizinischen Genanalysen unterworfen. Die Qualtität der Verprobung, Auslese und Reports können daher mangelhaft sein. Diese Gentests werden in der Regel nicht von Ärzten überwacht und sollten auf keinen Fall eine Grundlage für gesundheitliche Maßnahmen darstellen. Unser Labor ist ein Humangenetiklabor, welches nicht nur ISO-zertifiziert ist, sondern auch der Überwachung des Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz in Österreich unterliegt.

Gene führen kein Eigenleben, daher ist das angeborene Talent auch nicht alleine für unsere Leistung verantwortlich. Denn auch die Umwelt steuert unser Leben kräftig mit. Die in den Genen abgelegte DNA-Sequenz wird durch Umwelteinflüsse nicht verändert, die Modifikationen bestimmen aber, ob ein Gen aktiv, also „eingeschalten“ ist oder nicht. Bei diesen Modifikationen spricht man von Epi-Genetik.